24.05.2019

Jubiläum mit Einsegnung der Geschäftsführerin

Foto: Heike Enzian

 

Angelika Weirich ist Geschäftsführerin von Diakonieverein und Altenhilfe
OTZ 29.05.2019

Die Leitung des Diakonievereins Rudolstadt und des Diakonischen Altenhilfezentrums Saalfeld Rudolstadt GmbH liegt fortan in einer Hand. Angelika Weirich aus Weimar ist als neue Geschäftsführerin mit dieser Aufgabe betraut. Gestern wurde die 46-Jährige beim Sommerfest anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Seniorenheimes im Rudolspark in das Amt eingeführt, wozu auch die Einsegnung gehörte. Diese haben gemeinsam der Rudolstädter Superintendent Michael Wegner und Superintendent Stephan Ringeis von der Bethanien Diakonissen Stiftung – einem der Gesellschafter des Vereins – vorgenommen.

„Wir freuen uns, mit Frau Weirich eine Geschäftsführerin gefunden zu haben, die sowohl kaufmännische als auch geistliche Kompetenz verbindet“, so Stephan Ringeis. Michael Wegner sieht in ihr eine Persönlichkeit, „die eine verbindende Funktion zwischen diakonischen Einrichtungen und Trägern übernimmt.“

Angelika Weirich hat bereits zahlreiche Aufgaben in diakonischen Einrichtungen wahrgenommen. Gelernt hat sie zunächst Krankenschwester. Nach dem Studium der Fachrichtungen Sozialwesen/Sozialpädagogik arbeitete sie unter anderem als Kliniksozialarbeiterin. Weitere Stationen waren das Christliche Jugendwerkdorf und eine Schule. Schließlich bewarb sie sich für die Geschäftsführung in Rudolstadt . „Die Gespräche hier waren von Anfang an sehr positiv. Es hat mir gefallen, wie der diakonische Gedanke hier gelebt wird“, sagt sie. Sowohl im Verein als auch im Bereich Pflege warten auf die Chefin von 220 Mitarbeitern große Herausforderungen. „Die Aufnahme hier war sehr herzlich. Ich glaube, es war gut, dass jemand kommt, der an der Basis bereits in vielen Bereichen gearbeitet hat“, so die neue Geschäftsführerein.
Sie tritt die Nachfolge von Pfarrer Hans-Jürgen Günther und seiner Frau Christine an. Deren Dienstverhältnisse hatten der Vereinsvorstand und die Mitgesellschafter zu Jahresbeginn beendet.

Angelika Weirich, hier im Gespräch mit zwei Besucherinnen des Sommerfestes, ist neue Geschäftsführerin des Diakonievereins Rudolstadt und des Diakonischen Altenhilfezentrums Saalfeld-Rudolstadt GmbH. Foto: Heike Enzian

65882883_206.jpg

Diakonieverein Rudolstadt mit neuer Chefin
OTZ 28.05.2019

Ihren Dienst hat sie bereits am 1. März angetreten. Jetzt ist Angelika Weirich aus Weimar offiziell als neue Geschäftsführerin des Diakonievereins Rudolstadt und des Diakonischen Altenhilfezentrums Rudolstadt/Bad Blankenburg in das Amt eingeführt worden. Die 46-Jährige erhielt am Dienstag im Rahmen des Sommerfestes anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Seniorenheimes den Segen. Der Diakonieverein Rudolstadt betreibt verschiedene soziale Einrichtungen und Projekte und ist Arbeitgeber für 220 Menschen.

Angelika Weirich, hier mit dem Vorstandsvorsitzenden des Diakonievereins Daniel Mortsch, Superintendent Michael Wegener sowie den Vertreter des Mitgesellschafters Bethanien Diakonissen Stiftung Uwe Junga und Stephan Ringeis, ist neue Geschäftsführerin des Diakonievereins Rudolstadt und des Diakonischen Altenhilfezentrums Rudolstadt/Bad Blankenburg. Foto: Heike Enzian

Pressemitteilung der Diakonie für den Landkreis Rudolstadt

Am Dienstag, den 28.05.2019, ab 14.00 Uhr, blickt das Diakonische Altenhilfezentrum Saalfeld-Rudolstadt gGmbH auf 20 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück. Gefeiert wird gemeinsam mit Bewohnern, Angehörigen, Mitarbeitern und Gästen. In diesem Rahmen wird die neue Geschäftsführerin Angelika Weirich feierlich eingeführt und eingesegnet. Angelika Weirich arbeitet seit dem 01.03.2019 als neue Geschäftsführerin des Diakonievereins Rudolstadt und des diakonischen Altentenhilfezentrum Saalfeld-Rudolstadt gGmbH und vertritt somit beide Trägerschaften nach innen und außen.

Zum Diakonischen Altenhilfezentrum gehören zwei Seniorenheime in Rudolstadt und Bad Blankenburg mit jeweils 60 Plätzen. In Rudolstadt werden zusätzlich 16 altersgerechte Wohnungen angeboten und in Bad Blankenburg 12 Tagespflegeplätze. In den Einrichtungen arbeiten motivierte Mitarbeitende, die mit viel Engagement und großer Kompetenz ihre tägliche Arbeit am Menschen im Zeichen christlicher Nächstenliebe umsetzen.
„Wir haben in allen Häusern eine hohe Fachlichkeit und werden in den nächsten Jahren in die deutliche Weiterentwicklung gehen. Ich freue mich mit dem Vorstand, den Gesellschaftern, meinem Leitungsteam, den Mitarbeiterteam und Kooperationspartnern die neuen Schritte zu gehen, um unsere Angebotsstruktur im Städtedreieck Saalfeld-Rudolstadt-Bad Blankenburg zu festigen und auszubauen“, sagt Geschäftsführerin Angelika Weirich anlässlich des Jubiläums.

Spendenkonten

Diakonieverein Rudolstadt
IBAN: DE45 8309 4454 0040 0089 50
BIC: GENODEF1RUJ
Volksbank Saaletal eG

Diakonisches Altenhilfezentrum
IBAN: DE18 5206 0410 0208 0138 53
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG

Stiftung Herberge zur Heimat
IBAN: DE48 8305 0303 0000 4100 12
BIC: HELADEF1SAR
Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt

https://www.diakonie-in-rudolstadt.de/aktuelles_jubilaeum_mit_einsegnung_der_geschaeftsfuehrerin_de.html